trio toccata und Margit Beukman
Fotos vom Konzert in Musberg (März 2009)
v.l.n.r.: Susanne Götz, Urs Läpple, Katrin Ellger und Margit Beukman

Das Trio Toccata schlägt einen weiteren Weg ein: für 2009, dem "Händel-Jahr", wird zusätzlich ein Händel-Programm angeboten. Auf dem Programm stehen u.a. die wunderschönen "Neun deutschen Arien". Dazu hat sich das Trio mit der Sopranistin Margit Beukman (s.u.) zusammen getan.
Neben den Arien werden auch Violin- und Cellosonaten zu hören sein.
An einigen Terminen wird zudem noch der Schauspieler, Regisseur und Literatur-Performer Gerald Friese das Programm mitgestalten. Wir bitten interessierte Veranstalter, sich möglichst schnell mit uns in Kontakt zu begeben, um noch eventuell Termine für 2009 arrangieren zu können.

Termine 2009 / 2010

Margit Beukman studierte Gesang bei Wout Oosterkamp am Koninklijk Konservatorium in Den Haag, Holland, wo sie 1999 ihr Diplom ersten Grades erwarb. Ihr Postgraduiertenstudium schloss sie in 2002 am Opernstudio Neue Opern Akademie Amsterdam ab. Hier sang sie die Rolle der Donna Elvira in Mozarts Don Giovanni, unter der Leitung von Kenneth Montgomery und Nancy in Brittens Albert Herring, u.d.L. von Paul McCreesh.
Sie besuchte Meisterkurse bei Elly Ameling, Graham Clark, William Shimell und Galina Vishnevskaya.

Soloauftritte wie beispielsweise als Amore in Glucks Orfeus und Euridike beim Randstedelijk Begeleidings Orchester gaben ihr bereits früh die Gelegenheit, ihr schauspielerisches Talent und ihre starke Bühnenpräsenz unter Beweis zu stellen. Als Solistin wirkte Margit in zahlreichen Produktionen mit, u.a. in Mozarts Requiem und Krönungsmesse, Bachs Solokantaten, Vivaldis Gloria sowie Faurés Requiem.

2004 sang sie die Rolle der Iphigénie in Glucks Iphigénie auf Tauris unter der Leitung von Tom Löwenthal (Opera aan het IJ, Amsterdam, Holland).
Sowohl 2004 als auch 2005 wurde Margit Beukman eingeladen zu Solorecitals für die Freunde der Opera del Liceu in Barcelona.

startseite
biografien
referenzen
repertoire
kontakt